Bildungspläne

 

Der Bildungsplan für das SBBZ Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung   und der Bildungsplan der Schule für Geistigbehinderte sind die Grundlage unserer Arbeit und der individuellen Lernangebote für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule.

Die Schule baut auf den Bildungs- und Erziehungsleistungen der Familien und der Einrichtungen des vorschulischen Bereichs auf. Sie hat den Auftrag, allen Schülerinnen und Schülern ein größtmögliches Maß an Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen zu ermöglichen. Hierfür bietet die Schule Bildungsinhalte, die sich einerseits an den Fächern und Fächerverbünden der allgemeinen Schulen orientieren, andererseits aber auch an den besonderen Bedürfnissen von Schülerinnen und Schülern mit geistiger und körperlicher Behinderung. Für jeden Schüler und jede Schülerin vermittelt die Schule individuelle Zugangswege und gestaltet die Rahmenbedingungen so, dass die Bildungsinhalte „begreifbar“ werden.

 

 

Der Bildungsplan für das SBBZ Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung beschreibt alle notwendigen Rahmenbedingungen sowie zu erwerbenden Kompetenzen, die Schüler und Schülerinnen mit Körperbehinderung  dabei unterstützen, ein höchstmögliches Maß an Aktivität und Teilhabe zu erreichen. Alle Bildungs- und Erziehungsaspekte werden unter dem Blickwinkel veränderter Körperlichkeit und Bewegung betrachtet, damit Funktionseinschränkungen sowie Bewegungsbarrieren nicht zu Bildungseinschränkungen führen.

 

Schwerpunkte sind darum:

  • Herausbildung von körper- und bewegungsbezogenen Kompetenzen
  • Entwicklung der Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit
  • Erweiterung von Handlungskompetenz
  • Aufbau von Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit
  • Entfaltung eines stabilen Selbstwertgefühls
  • Autonomieentwicklung
  • Erfahrung von Selbstwirksamkeit in der Wahrnehmung eigener Rechte und Pflichten

 

 

 

Der Bildungsplan der Schule für Geistigbehinderte konkretisiert den Bildungs- und Erziehungsanspruch der Schülerinnen und Schüler mit Förderschwerpunkt geistiger Entwicklung. Im Bildungsplan sind  acht Bildungsbereiche beschrieben:

  • Sprache – Deutsch
  • Mathematik
  • Natur, Umwelt, Technik
  • Musik, Bildende und Darstellende Kunst
  • Bewegung
  • Mensch in der Gesellschaft
  • Selbstständige Lebensführung
Evangelische / Katholische Religionslehre

 

In jedem Bildungsbereich werden fachliche Inhalte mit lebensweltbezogenen Aspekten verbunden. Dazu gehören individualisierte Angebote in den Bereichen Wahrnehmung, Motorik, Kognition, Sprache, selbstständige Lebensführung und Sozialverhalten.